Elektrosmog

Diese landläufige Bezeichnung steht für fachlich richtig: „Elektromag-
netische Verträglichkeit bezogen auf Umwelt“ kurz EMVU.

Hierunter werden elektrische und magnetische Wechselfelder, elektromagnetische Wellen (Hochfrequenz), elektrische Gleichfelder (Elektrostatik) und magnetische Gleichfelder (Magnetostatik) verstanden.

Durch das Vorliegen von Elektrosmog entsteht eine Wirkung im umgebenden Raum. Diese Feldbelastung wird gemessen und bewertet.

Überall dort wo Strom vorhanden ist und wo Funkdienste arbeiten, liegt dieser Einfluss vor.

Die Ursachen können vielfältig sein. Aufgeführt werden einige der bekanntesten Einflussfaktoren:
Hochspannungsleitungen, Bahntrassen mit Oberleitungen, Elektro-
installationen, Trafos, Radiowecker, Mobilfunk, handynutzung, Computer-
netzwerke per Funk, Babyphone, Bildschirme, Heimtextilien aus Synthetikmaterialien, elektrische Geräte, Energiesparlampen, Metalle in Betten,….

Mittelpunkt aller baubiologischen Beratungen und Messungen ist immer der Schlafplatz.
Nirgendwo sonst halten wir uns länger und standorttreuer auf als hier.

 

Sachverständiger

für Schimmelpilze

TÜV zertifiziert

 TÜV Logo

Themenbilder

Klicken Sie auf das Bild, um es in Großansicht zu sehen
Das Bild zeigt eine Messgeräteauswahl für eine Schlafplatzmessung